Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Kauft ihr die Columbo-DVD's?
Ja, ich habe schon min. eine Staffel
Nein, ich kaufe sie nicht
Ich warte bis alle Staffeln erhältlich sind
Ergebnisse
 
tv-guide
 
28.02.2024
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Episoden Kommentare

um selbst einen Kommentar abzugeben gehe einfach zur gewünschen Episode, im Bereich "Kommentare" kannst du dann deinen Beitrag einfügen.




Luzifers Schüler  
Gast: Tilli
09.01.2024 00:05:55
 
Wenn man nicht groß über die Folge nachdenkt, dann ist sie wirklich Spitze. Die Folge hat mit zwei jüngeren Tätern mal eine andere Ausgangssituation. Beide unterschätzen Columbo, der sich eigentlich mit beiden „anfreunden“ wollte und dann ausgenutzt wurde. Das Setting ist typisch End-80er/Anfang-90er, der Charme ist da, die Folge kurzweilig durch einige Twists (Verdacht auf die Geliebte, organisierte Kriminelle, der Bruder des Sicherheitsbeamten) und durch eine gute Columbo-Überführung.

Denkt man aber ein bisschen mehr drüber nach, dann kommen allerdings die Fehler zur Geltung: 1. Es war die Waffe des Bruders des Beamten? Woher hatten sie die? 2. Ohne Motiv ist es schwierig jemanden zu überführen. 3. Ein Fernbedienungsschlüssel wird nicht über mehrere Stockwerke funktionieren. 4. Die Show von Columbo ist am Ende etwas zu theatralisch. 5. Die dargestellte Zeit zwischen Entwicklung der Mordidee bis zur Verhaftung sind etwas mehr als eine Woche.

Viele weitere Punkte könnte man aufzählen. Es scheint so, als wären die Drehbuchautoren etwas überambitioniert gewesen. Hätte man einen Twist (z. B. den Bruder) entfernt, wäre mehr Zeit gewesen, das Motiv aufzudecken.

Dennoch: die Folge ist gute Unterhaltung und die Grundidee ist gut. Kann man sich gut anschauen – nur man sollte nicht in die Details gehen. 4/5

Tödliche Liebe  
Gast:
19.11.2023 16:13:32
 
Filmfehler? Um in der Aquarium-Bar zur Meerjungfrau zu gelangen, soll Columbo durch die Tür und die Treppe runter gehen, dabei befindet sie sich im selben Stockwerk wie die Bar. Auch die Radarfalle erscheint mir als schnell von der Requisite zusammen geschusterter Dummy: Als Columbo sich absichtlich blitzen lässt, erkennt man darin eine normale Spiegelreflexkamera. In der Profifotografie gibt es tatsächlich Spezialgehäuse, mit denen man so grosse Filmrollen verwenden kann, wie hier bei den Blitzerfotos - nur wo sollen die denn in diese Radarfalle passen?
Ansonsten hat die Folge einen netten Flow und kann schauspielerisch überzeugen. Die schon in anderen Kommentaren dargelegten Logiklücken werden insgesamt ganz gut überspielt, zumindest beim ersten Ansehen funfktionieren die Ideen mit den Korken oder der Maske recht gut. Und die Sündenbockgeschichte, die in vielen Folgen oft den Gipfel der Unplausibilität darstellt, funktioniert hier sogar recht überzeugend: Der Liebhaber ist hier tatsächlich am Tatort und weiss hinterher selbst nicht, ob er nicht vielleicht die Tat begangen hat. Dramaturgisch gelungen finde ich die Szene, wo Columbo mit Mörder und Co bei seinem Chef sitzt, der auch noch Duzfreund des Mörders ist, und den Mörder ins Gesicht hinein beschuldigt und ausgerechnet in diesem Moment das Blitzerticket aus dem Hut gezaubert wird, womit er wieder bei Null anfangen muss, während er ihn dort eigentlich dem Staatsanwalt ausliefern wollte. Auch traditionell columbotypische Humorszenen gibt es wieder, das Luxusrestaurant (samt schnöseligem Kellner) oder die genervte Haushälterin.
Trotz zeitweiligen Leerlaufs zwischendurch eine alles in allem recht gelungene Folge - just my 0,50 € ;-)

Ein gründlich motivierter Tod  
Gast: Columbologe
11.10.2023 05:17:27
 
@ columbo89 Es war kein Schalldämpfer; der Schuss war doch laut zu hören. Es war ein Adapter, der das Kaliber der Kugeln verwandelt. Wahrscheinlich dachte Dr. Keppel, den praktischen Adapter braucht er noch, um weitere Morde begehen zu können und hat ihn daher absichtlich nicht entsorgt und ihn im besten Versteck, das ihm einfiel, gelassen. Tatsächlich brauchte er für den spontanen Mord an seinem Vorführer nochmal den Adapter.

Luzifers Schüler  
Gast: Columbologe
11.10.2023 05:11:13
 
@Andreas Das ist ein raffinierter Trick von Columbo, um zu testen, ob jemand auf diese Falschbehauptung anspringt. Die beiden Mörder tun es und geraten dadurch in Verdacht.

Luzifers Schüler  
Gast: Andreas
08.10.2023 13:08:22
 
Sowohl in der deutschen als auch englischen Fassung telefoniert Columbo mit seinen Kollegen über den Inhalt der Aktentasche des Opfers: Es wurden keine Flugtickets gefunden. Warum heißt es später: Warum wollte das Opfer nach Phoenix fliegen?

Undercover  
Gast: Columbo89
02.10.2023 23:43:53
 
Ich hätte mir gerne mehr Folgen angesehen mit Columbo und seinem Partner Brown. Die Zusammenarbeit hat eine gute Chemie und die Story ist spannend. Ein toller Fall und ein schönes Puzzle gleichzeitig.

Keine Spur ist sicher  
Gast: Columbo89
02.10.2023 23:40:47
 
Kingsley ist ein Professioneller Spurensucher, doch die Sache mit den Katzenhaaren finde ich etwas cheesy und undurchdacht. Es sah auf dem Tanzfoto so aus, als hätte sich Clivord Calbert in Katzenhaaren gewälzt. Sowas hätte nie jemand geglaubt.

Mir macht die Folge trotzdem Spass. Eine starke Folge

Ein gründlich motivierter Tod  
Gast: columbo89
02.10.2023 23:35:18
 
Dr. Keppel ist ein kluger Mann, doch ich glaube er hatte genug Möglichkeiten den Schalldämpfer ungesehen aus seinem Institut zu schmuggeln. Ein Fehler der ihn am Ende leider verrät.
Die Folgen macht immer wieder Spass.
Seite 1 von 265
[<<] [<] [1] [2] [3][262] [263] [264] [265] [>] [>>]
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2024