Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie gefällt euch die TV-Serie Monk?
Ich schaue sie gerne
Ich finde sie nicht gut
Ich kenne die Serie nicht
Ergebnisse
 
tv-guide
 
28.02.2021
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Episoden Kommentare

um selbst einen Kommentar abzugeben gehe einfach zur gewünschen Episode, im Bereich "Kommentare" kannst du dann deinen Beitrag einfügen.




Ein Denkmal für die Ewigkeit  
DylfColumbus
28.02.2021 11:20:54
 
In der Szene, in der Markham das Haus von Beau verlässt, nachdem er deren Koffer gepackt hat (ca. 11:36), sieht man am linken Rand einen Crew Mitglied, der kurz im Bild erscheint und wieder verschwindet.


Zigarren für den Chef  
Encilai
21.02.2021 02:06:49
 
Mir ist aufgefallen, dass das Haus seiner Tante, dasselbe ist, was im zweiten Pilotfilm „Lösegeld für einen Toten“ verwendet wurde :)

Tödliche Liebe  
Encilai
19.02.2021 12:32:54
 
In dieser Episode wird die gleiche Zigarettenmarke verwendet, wie in der Episode zuvor, mit der der Mörder das Opfer getötet hat, beziehungsweise welche das Opfer geraucht hat. Zu sehen bei dem gemeinsamen Abendessen zwischen Columbo & Hugh.

Luzifers Schüler  
Encilai
18.02.2021 06:56:41
 
Ich bin Columbo-Junkie sehr dankbar dafür, dass er mir die Augen geöffnet hat. Hitchcock ist ein unglaublich starker Regisseur und ohne den Tipp, wäre ich wohl nicht auf den Zusammenhang mit Cocktail für eine Leiche gekommen. Als ich den Kommentar gelesen habe, war mir aber alles klar. Das gibt der Episode noch etwas mehr Würze. Da ich nun mal Fan auf beiden Linien bin.

Wer zuletzt lacht...  
Encilai
08.02.2021 05:54:00
 
Gefällt mir gut, ich kann nur nicht fassen, dass er das Armband dran gelassen hat. Das wirkt in meinen Augen konstruiert.

Mord unter Brüdern  
Gast: Wanda
03.02.2021 16:41:10
 
@Columbologe Für diese Folge gibt es tatsächlich 3 unterschiedliche deutsche Titel!
Im ORF läuft sie unter dem Namen "Fremde Bettgesellen".
"Seltsame Bettgenossen" ist aber, in diesem Fall, die passendere Übersetzung von "Strange bedfellows" ;-)

Mord unter Brüdern  
Gast: Wanda
03.02.2021 15:40:55
 
@Columbologe Für diese Folge gibt es tatsächlich 3 unterschiedliche deutsche Titel!
Im ORF läuft sie unter dem Namen "Fremde Bettgesellen".
"Seltsame Bettgenossen" ist aber, in diesem Fall, die passendere Übersetzung von "Strange bedfellows" ;-)

Blutroter Staub  
krensak
30.01.2021 21:53:40
 
Ich würde sagen, dass zu dem Motiv, dass Hector Rangel die Angst von Luis Montoya gesehen hat, noch ein zweites, damit zusammenhängendes, hinzukam. Rangel wollte ja die Ranch verlassen, vermutlich aus Verachtung für die aus Feigheit unterlassene Hilfeleistung Montoyas für seinen Sohn. Das wusste Montoya und er musste damit rechnen, dass das zu Gerede führen und vielleicht jemand erraten würde, dass er bei der Rettung des Sohnes nicht die beste Figur gemacht hat.
Der angebliche Versuch, den Stier zu töten, konnte für Rangel durchaus plausibel sein, er musste nur annehmen, dass Montoya die Scharte auswetzen und dem Stier noch einmal gegenüber treten wollte, diesmal ohne vor Angst zu erstarren. Er mochte durchaus zweifeln, dass das gelingen würde, was Lebensgefahr für Montoya bedeutet hätte, deshalb kam er ja wohl doch zur Unterstützung, was Montoya richtig eingeschätzte. Andererseits ist ja Erstarren ein durchaus sinnvolles Verhalten, da es in den meisten Fällen den Stier vom Angriff abhalten wird, so dass Rangel nicht hätte helfen müssen, wenn er angenommen hätte, dass Montoya wieder wie vorher reagiert. Jedenfalls hatte Rangel wenig Veranlassung zu denken, dass es eigentlich um ihn ging, nicht um den Stier.
Die häufig hier erwähnte Skepsis, dass Columbo ja den Mord (wieder mal) nicht bewiesen hätte, scheint mir nicht angebracht (auch wenn sie formal richtig ist, aber bei stark psychologiezentrierten Fällen Columbos kommt das öfter vor). Es gab genug Indizien, dass das Alternativszenario, nämlich ein Versuch Rangels, den Stier zu töten, nicht möglich war (insbesondere auch das Wind-Wasser-Problem, das Columbo am Schluss erläutert). Der einzige, der außer Rangel anwesend sein konnte, war Montoya. Also konnte auch nur er der Mörder sein, alles, was für einen überzeugenden Indizienbeweis fehlte, war das Motiv. Und das zeigte sich durch die heraufbeschworene "Gegenüberstellung" mit dem Stier ganz klar. Außerdem war Montoyas Ehre wegen der vielen Zeugen endgültig dahin und er hätte sie auch durch Leugnen nicht wiederherstellen können. Also gesteht er durch Übergabe von Cape und Degen an Columbo, dessen Fähigkeit, ihn zu durchschauen und deshalb zu verstehen er damit anerkennt.
Dass der Mord diesmal nicht so raffiniert inszeniert ist wie in manchen anderen Fällen, ist eigentlich auch plausibel. Der Mörder rechnet ja nur mit der mexikanischen Polizei und nicht mit dem Auftauchen eines superpeniblen Gringos. Ohne den Autounfall Columbos wäre das Ganze doch problemlos als Unfall durchgegangen!
Seite 1 von 218
[<<] [<] [1] [2] [3][215] [216] [217] [218] [>] [>>]
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2021