Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
25.02.2018
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Episoden Kommentare

um selbst einen Kommentar abzugeben gehe einfach zur gewünschen Episode, im Bereich "Kommentare" kannst du dann deinen Beitrag einfügen.




Ein Spatz in der Hand  
rekath16
19.02.2018 12:40:24
 
Das war damals als Kind meine erste Columbo-Folge. Grandiose Episode, tolle Idee, dem Mörder zuvorzukommen. Sehr gute Schauspieler. Schöne Aufklärung. Columbo ist gut aufgelegt.
9/9

Mord unter Brüdern  
Columbologe
18.02.2018 17:23:10
 
@Lothar Ich bin kein Jurist, erst recht nicht für kalifornisches Recht, aber ich denke doch, ein Durchsuchungsbeschluss berechtigt niemanden zum Umgraben des Gartens oder zum Auseinandernehmen des Hauses. Ein sicherer Platz war das unter der Vogeltränke also allemal.
Wieviel Zeit genau zwischen der Pferdevergiftung und dem Rennen vergeht, wird nicht deutlich, aber wenn man sich ansieht, wie rasch Drogen oder Schlafmittel in Folgen wie "Schreib oder stirb" oder "Zwei Leben an einem Faden" beim Menschen Wirkung zeigen, habe ich kein Problem damit, dass sie auch bei Pferden schnell volle Arbeit leisten.
Mich stört bezüglich der Asche eher etwas anderes. Columbo sagt: "Wenn Sie im Auto rauchen, tun Sie den Zigarettenstummel in den Aschenbecher, wohin sonst?" Das ist wohl kein Argument. Wie oft sehe ich Autofahrer ihren brennenden Stummel aus dem Fenster werfen!

Mord unter Brüdern  
Gast: Lothar
18.02.2018 16:37:19
 
Also, diese Episode ist in einigen Punkten nicht ganz einleuchtend, wie ich denke.
McVeigh gibt dem Pferd eine Kapsel mit irgendendeiner Substanz, die das Pferd beim Rennen langsamer laufen lässt. Merkwürdig finde ich, dass es direkt kurz vor dem Rennen war. Bei einem Pferd sollte es doch einige Zeit dauern, bis das Mittel wirkt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Pferd nur wenige Mnuten nach dem Konsum schon Schwächen zeigt und somit verliert.
Dass MyVeigh die Mordwaffe in seinem eigenem Garten vergräbt, ist naiv und dumm. Zumal er nach den ganzen Andeutungen von Columbo glauben sollte, dass er irgendwie verdächtigt wird. Columbo machte Andeutungen, bzgl. der Asche. Jemand der die gleiche Zigarettenmarke rauchte, wie er musste im Auto seines Bruder gewesen sein. Dann dass der verdächtige Unbekannte in der Bar einen Scotch mit ganz wenig Soda bestellte (genau wie er ihn selbst trinkt), dann die Mäuse im Restaurant die nur in der Gegend vorkommen, in der McVeigh seine Farm hat usw. Der Mörder sollte damit rechnen, dass er verdächtigt ist und es somit nur eine Frage der Zeit ist, dass irgendwann die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl auf der Matte steht. Und trotzdem vergräbt er die Mordwaffe hinter seinem Haus.




Wenn der Eismann kommt  
Columbologe
18.02.2018 15:37:40
 
Und noch etwas ist ein "loose end", wie Columbo immer sagt:
Wenn zwei Apparate, also die von Eric und Paul, mit Wanzen abgehört wurden, warum vergleicht Columbo dann nicht das eine Tonband mit dem anderen, um festzustellen, dass der Alibi-Anruf in Pauls Sammlung fehlt, weil er eben nicht aus der Kabine aus anrief?

Wenn der Eismann kommt  
Columbologe
18.02.2018 15:32:37
 
Inhaltlich leider dennoch vorher nicht völlig tadellos: Ich wüsste gerne, warum die Telefongesellschaft die Anrufe des Spielfeldtelefons nicht nachverfolgen kann. Sie kann es doch sonst immer. In "Doppelter Schlag" ist das sogar der Schlussbeweis.
Dass die Wasserlache am Beckenrand bei Columbos Eintreten noch nicht verdunstet ist, stört mich weniger, denn was wissen wir schon über das Wetter während der halben Stunde? Vielleicht zogen Wolken auf und verdeckten die Sonne.

Wenn der Eismann kommt  
Columbologe
18.02.2018 15:30:31
 
Wenn der Eismann kommt, gibt es im Pool eine Leiche.
Ein Sommer-Klassiker: Eiskalter Mord, erhitztes Gemüt beim Schurken nach Columbos penetranten Besuchen, cooles Knalleffekt-Finale, mit dem die Alibikonstruktion in sich zusammenfällt. Und wer bastelt sich schon ein Fake-Alibi, wenn er doch ahnungslos und unschuldig ist und nicht wissen kann, dass er ein Alibi brauchen wird?

Ein Hauch von Mord  
Columbologe
18.02.2018 15:02:13
 
Von all den High-Society-Milieus, in die der schmuddelige Regenmantel-Inspektor nicht reinpasst, ist das auf Schönheit ausgerichtete Kosmetikgewerbe das Konträrste. Schon das macht den Charme der mit Starpower gezogenen Folge aus. Und das Drama zweier unnützer Verzweiflungsmorde im Dienste des beruflichen Ehrgeizes ist auch nicht schlecht. Ein bisschen sehr schade ist, dass das Charisma des Weltstars Vincent Price nicht für eine Mörderrolle in Staffel 3 ausgenutzt wurde. Peter Falk wollte damals keinen klassischen Gruselfilmhelden als Gegenspieler.
Columbo sagt zwar genervt "Das ist der blödeste Fall, den ich je hatte!" - doch da habe ich zuvor schon einige schwächere gesehen.

Mord mit der linken Hand  
Columbologe
18.02.2018 14:40:47
 
Columbos Ermittlungsweise ist ein Schulbeispiel für das Heranpirschen an die Wahrheit, für das Grillen und Überlisten des verlogenen Schuldigen. In der Tötungsszene einfallsreich und eindrucksvoll gefilmt und hochkarätig besetzt. Robert Culp und Ray Milland hatten sich mit ihren glaubwürdigen Darbietungen beide ein Ticket für einen wohl verdienten Schurkenplatz in der nächsten Staffel reserviert. Und wir erfahren, wenn wir die Folge auf Englisch gucken, warum Columbo überhaupt Polizist geworden ist: um seine Lausbubenstreiche als Junge wieder gutzumachen. Entzückend! Wer ihn jetzt nicht liebt, hat seine Chance verpasst.
Seite 3 von 181
[<<] [<] [1] [2] [3] [4] [5][178] [179] [180] [181] [>] [>>]
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2018