Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Kauft ihr die Columbo-DVD's?
Ja, ich habe schon min. eine Staffel
Nein, ich kaufe sie nicht
Ich warte bis alle Staffeln erhältlich sind
Ergebnisse
 
tv-guide
 
23.10.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Tödliche Tricks
Columbo Goes To The Guillotine 
Il y a toujours un truc 
Una Ghigliottina per il Tenente Colombo 
Columbo i guillotinen 
Columbo a guillotine alatt 


Kommentar zu dieser Episode abgeben:
Name:
Du bist nicht eingeloggt.
Dein Kommentar:

rekath16
25.05.2018 16:25:43
 
Irgendwie leider mittelmäßig. Eine der wenigen Folgen, die ich bereits als Kind gesehen habe. Jedoch in besserer Erinnerung. Den Mörder finde ich blass und unsympathisch. Negativ fiel mir der extrem lange "Vorspann" bis zum Mord und endgültigen Erscheinen Columbos auf.
6/9
Tonio
18.09.2017 08:58:46
 
Columbo ist zurück und sich treu geblieben, in einer Geschichte, die die gewohnten Elemente der Serie auf dem üblichen hohen Niveau zelebriert und die geschickt konstruiert ist, aber auch ein paar Schwächen hat. Schier endlos lang und etwas überzogen sind die Szenen, in denen der Ermittler den Täter „demonstrativ“ zerlegt, als ob man einem Menschen ewig und drei Tage den Unterschied zwischen einem Schlitz- und einem Kreuzschraubenzieher erklären müsste. Die Entlarvung der Scharlatanerie hätte nicht zelebriert, sondern nur erklärt werden müssen, zumal das Ergebnis für den Zuschauer erwartbar ist. Gegen Ende musste der Inspektor, wie er selbst gewohnt höflich zugibt, für seine Verhältnisse recht zynisch sein, was nicht stört und was tatsächlich notwendig war – aber dass er dabei ein m.E. doch recht hohes Risiko eingeht und nicht mal Zeugen hat, das verwundert dann doch. Neben ansonsten gutem Standard kann der Film indes bei dem interessant-spleenigen Milieu der Parapsychologie und Zauberei punkten, und dass das Militär sich allen Ernstes für Ersteres interessiert, wissen wir spätestens seit „Männer, die auf Ziegen starren“. Außerdem ist die Geschichte um Wirklichkeit und Illusion recht clever konstruiert: Beispielsweise ist der (nie offiziell) verratene Trick eines neunmalklugen Jungen mit dem Karo-As recht leicht durchschaubar. Dass aber ein weit schwierigerer Trick, den der Täter praktiziert hatte, im Grunde fast genauso geht, wäre mir ehrlich gesagt vorher nicht in den Sinn gekommen. Hier kitzelt der Film auch die Neugier des Zuschauers, weil er eine ganze Weile mit dem ehernen Zauberergesetz spielt, nichts zu verraten. Gleichwohl ist manches zu gedehnt und expressiv. Während früher mancher 70-Minüter die 90 Minuten hätte vertragen können, ist es hier umgekehrt. Unterm Strich gleichwohl ein gelungener Wiedereinstand, 7 von 9 Punkten.
eco
05.02.2016 12:29:04
 
Columbo meldet sich zurück und leitet die Äre der 90er-Jahre-Columbo-Folgen ein! Die Episode selbst ist ganz interessant, da Columbo es schafft Magier und Zauberer zu entlarven und ihre Tricks aufzudecken. Das Ende gefällt mir weniger. Da hätte Columbo selber darauf kommen können. Aber was solls- Freude mache vor allem das, was noch kommen wird. 14 Jahre lang Columbo!
Gast: Fridolin
15.08.2013 02:59:18
 
Filmfehler: Als am Ende das Beil \"durch\" den Kragen fällt, sieht man, wie Blake die ganze Zeit zuschaut. Die nächste Einstellung jedoch zeigt ihn mit dem Kopf abgewandt und wie er ihn ganz vorsichtig wieder umdreht, um sein Werk zu begutachten...
ChristianNaue
10.03.2012 23:52:11
 
Columbo meldete sich 1989 mit dieser tollen Folge schlagkräftig zurück. Die Folge ist sehr gut geworden und auch irgendwie sehr Geheimnisvoll, denn der Zuschauer kriegt einen kleinen Einblick in das Leben eines Magiers. Columbo hat sichtlich spaß und stellt den Magier mit seinen eigene Tricks. Sollte man unbedingt gesehen haben, denn ab dieser Folge haben alle weiteren Columbo-Fälle ein eigenes neues Konzept entwickelt, was nur in den 80er Jahren entstanden sein kann. Einfach toll!
yell ow
03.11.2011 00:46:08
 
die allererste folge, die ich als damals ca. acht-jähriger zumindest zum teil sehen durfte. sie hat mich so geprägt, dass columbo von da an zu meinem lieblings-fernsehdetektiv wurde.
heute kann ich zu dieser episode ein wenig auf distanz gehen. angesprochen wurde bereits das kreuz-schlitz-schraubenzieher-problem, das keines ist. auch, dass der kragen der guillotine plötzlich wieder unverschlossen ist, als columbo ihn herunter nimmt, ist seltsam. am schärfsten (!) finde ich aber doch, dass columbo es darauf anlegt, vom täter ermordet zu werden. was, wenn der das gar nicht zu tun gedenkt und ganz brav den kragen \"safe\" verschließt? dann wäre das wohl die letzte episode dieser großartigen reihe geworden...
andy2
06.07.2009 03:42:59
 
Tolle Folge - lohnt sich! Nur eins: die Statpläne wurden mit einem Gummiband verschnürrt, damit die anderen "identischen" Seiten nicht auffallen. Aber was war auf der jeweiligen Rückseite (offen ja die linke , bzw. rechte Seite). Als ob das keiner der drei Fahrer bemrekt hätte....
TV_Maniac
03.07.2009 14:27:27
 
Mit der Trick- Guillotine stimmt irgendwas nicht. Man sieht in jedem Fall, wie das Fallbeil unten herauskommt, beim zerschnittenen Weißkohl und auch beim Trick. Daher muss es unterhalb des "Kragens" ein zweites Fallbeil geben, welches ausgelöst wird, wenn das obere Fallbeil im Kragen verschwindet. Soweit OK.
Man sieht aber in keiner Einstellung, wie das Fallbeil wieder nach oben gefahren wird. Vielmehr wird der Kragen mehrmals abgenommen (sehr gut zu sehen am Ende, wenn Columbo sich in die Guillotine legt), während das Fallbeil sich unten befindet. Das Drahtseil ist dann auf wundersame Weise verschwunden.
Seite 1 von 2
[<<] [<] [1] [2] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019