Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
23.08.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Der erste und der letzte Mord
Caution: Murder Can Be Hazardous To Your Health 
Attention, le meurtre peut nuire à votre santé 
Nuoce Gravemente alla Salute 
Advarsel!Mord kan være farligt for dit helbred 
Vigyázat: a gyilkosság ártalmas az egészségre 


Erstauffrühung: USA: 20.02.1991 | RTL: 05.05.1992
Länge: 85 Min.
Dt. Stimme: Claus Biederstaedt
Regie: Daryl Duke
Buch: Sonja Wolf, Patricia Ford, April Raynell
Musik: John Cacavas
 
Beschreibung:
Wade Anders moderiert die erfolgreiche Verbrechensbekämpfungs-Show "Crimealert". Doch der Erfolg hat Neider: Budd Clarke fühlt sich schon lange von Wade ausgebootet und hat nun vor wenigen Tagen ein Video mit dem Titel "Holly macht's mit Houston" bekommen, das Wade in jungen Jahren als Pornodarsteller zeigt. Budd will nun, dass Wade die Sendung freiwillig abgibt, da er ansonsten mit dem Video an die Öffentlichkeit geht. Beide verabreden sich für den nachfolgenden Tag in Budds Haus. Nachdem Wade lange nachgedacht hat, sucht er am Abend sein eigenes Produktionsstudio auf, welches von automatischen Kameras überwacht wird. Er kommt und verlässt das Haus, um schließlich erneut in sein Büro zu gehen. Dort lässt er einige Zigaretten der Marke, von der Budd am Tag vier Schachteln raucht, abbrennen, andere tränkt er mit Gift und verstaut sie wieder in einer Verpackung. Die Asche packt er in einen Plastikbeutel. Am nächsten Morgen kommt er wieder in sein Büro und manipuliert die Bänder der Überwachungskamera so, dass man meint, er wäre nun den gesamten Tag im Büro gewesen. Dann steckt er eine Diskette ein und fährt zu Budd, wo ihn dessen Hund schon begrüßt und an der Autotür scharrt. Wade verlangt zunächst, das Video zu sehen. Unbemerkt tauscht er die Zigarettenpackung gegen seine Präparierten aus, so dass Budd nun die vergifteten Zigaretten raucht. Schon nach wenigen Minuten stirbt Budd. Wade entfernt nun alle Spuren der manipulierten Zigaretten und schüttet in den Aschenbecher die am Tag zuvor abgebrannten Exemplare. Dann löscht er in Budds Computer den Bericht über Wades Pornoaktivitäten und speichert statt dessen einen Bericht mit dem Titel "Escape to Death (Flucht in den Tod)" auf der Festplatte und druckt die Datei aus. Dann platziert er noch Budds Fingerabdrücke auf den Ausdruck. Schließlich steckt Wade das Video ein und verschwindet zu einer Party. Als Columbo am nächsten Tag eintrifft, entdeckt er direkt ein paar Kleinigkeiten, die ihn stören: Die Zigaretten im Aschenbecher auf dem Schreibtisch wurden nicht geraucht: Es befindet sich auf dem Filter kein Nikotinfleck; die anderen Aschenbecher im Haus weisen alle einen solchen Fleck auf. Auch die Zigarette in Budds Hand hat keinen Nikotinfleck. Der Artikel "Escape to Death" weicht von Budds übrigen Artikeln ab, da die Überschriften der anderen Artikel alle in Großbuchstaben gedruckt wurden. Columbo sucht Budds Büro auf und schaut sich dort die Berichte an, an denen Budd zuletzt gearbeitet hat, wobei sich der besagte Artikel nicht darunter befindet. Von der Sekretärin erfährt er, dass Budd zuletzt mit Wade sprechen wollte. Columbo trifft Wade, der das Treffen mit Budd jedoch abschwächt. Der medizinische Bericht ergibt, dass Budd an einer Überdosis Nikotin gestorben ist, ein Vielfaches der Menge, die normalerweise in Zigaretten steckt. Bei seinem nächsten Besuch präsentiert Columbo Wade die unterschiedlichen Überschriften der Artikel. Auch beweist er, dass Budd den Artikel nicht aus dem Drucker genommen haben kann, da seine Fingerabdrücke nur auf der Vorderseite des Bogens waren. Auch die Zigaretten wurden auf unterschiedliche Weise gelöscht: Budd musste also Besuch vor seinem Tod haben. Columbo packt die Unterlagen aus Budds Büro ein und entdeckt schließlich in dessen Wagen eine Kassette mit Sprachnotizen und erfährt so etwas über eine "Porno-Geschichte" und einen gewissen Arnie. Den sucht Columbo auf und erfährt somit von Wades "Jugendsünde". Der Inspektor besucht erneut Wade und berichtet ihm von der Todesursache. Wade stellt sich aber weiter dumm. Als Columbo nach Wades Alibi fragt, gibt er an, in seinem Büro gewesen zu sein und dass möglicherweise die Überwachungskamera dies bestätigen kann. Columbo lässt sich die entsprechenden Bänder aushändigen. Bald darauf informiert der Inspektor Wade von dem Fund des Pornovideos. Wade jedoch gibt vor, dass er nicht von Budd mit dem Video erpresst wurde. Columbo prüft nun immer wieder das Überwaschungsvideo und schließlich fällt ihm etwas auf. Der Inspektor sucht erneut Wade auf und zeigt ihm, was merkwürdig ist: Morgens war die Hecke frisch geschnitten, abends wilderten die Büsche: Es kann nicht derselbe Abend gewesen sein. Dann bringt Columbo den Hund von Budd herein und Wade gibt an, niemals in Budds Haus gewesen zu sein. Die Kratzer an Wades Autotür müssen aber von diesem Hund stammen, da dem Tier eine Kralle fehlt. Wade gesteht und wird verhaftet.
 
Zitate:
"Diese Dinger können einen umbringen", sagt Wade zu Budd, kurz bevor dieser an den von ihm präparierten Zigaretten stirbt.

Columbo zu Budds Hund: "Hast Du das etwa gemacht? Mein kostbares Auto zerkratzt..."

"Das ist doch nicht alles heute passiert!" Wade Anders zu Columbo, nachdem sich beide nach einem Autounfall Columbos Wagen ansehen.
 
Sonstiges:
Auch beim zweiten Aufeinandertreffen von Dr. Johnson und Columbo kann sich der Mediziner eine Andeutung über die Schädlichkeit des Rauchens mit entsprechendem Seitenhieb auf den Inspektor nicht verkneifen.

Es gibt in dieser Episode mal wieder eine Menge amüsanter Dialoge zwischen Columbo und Wade Anders, die allerdings nur mit bewegten Bildern ihre vollkommene Komik entfalten. Also: Anschauen. Es lohnt sich. Am Ende schiebt der Inspektor sogar wieder mal seinen Chef vor, um ... Weiter lesen
 
Bewertung:
Ein guter Columbo-Fall, der mal wieder ganz nach dem alten, bekannten aber niemals langweiligen Strickmuster gedreht wurde. Columbos Art, den Täter zum Wahnsinn zu treiben, macht einfach auch nach über 20 Jahren noch Spaß. Und so gibt es in dieser Episode viele, viele gute und amüsante Szenen, über die sich schmunzeln und herzhaft lachen lässt.
 
Querverweise:
George Hamilton spielte ebenfalls in der Episode 31 "A Deadly State of Mind" / "Der Schlaf, der nie endet" Columbos Gegenspieler.

Robert Donner spielte bereits in der Episode 19 "Any Old Port in a Storm" / "Wein ist dicker als Blut" mit und hat einen weiteren Auftritt in der Episode 64 "Undercover" / "Zwei Leichen und Columbo in der Lederjacke".

Steven Gilborn nimmt hier wieder seine Rolle als Dr. Johnson auf, die er erstmals in der Episode 54 "Uneasy Lies the ... Weiter lesen
 
Mörder     Opfer
Wade Anders (George Hamilton)
Budd Clarke (Peter Haskell)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019