Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
24.05.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Schwanengesang
Swan Song 
Le chant du cygne 
Il Canto del Cigno 
Svanesang 
Hattyúdal 


Erstauffrühung: USA: 03.03.1974 | ARD: 01.01.1977 | RTL: 10.06.1992
Länge: 93 Min.
Dt. Stimme: Klaus Schwarzkopf (RTL zeigt die ARD-Synchronfassung)
Regie: Nicholas Colasanto
Buch: David Rayfiel (Story: Stanley Ralph Ross)
Musik: Dick de Benedictis
 
Beschreibung:
Tommy Brown ist ein äußerst beliebter Country-Sänger, der jedoch unter dem Pantoffel seiner Frau Edna steht. Diese will die Einnahmen aus Tommys Konzerten für den Bau eines Tempels verwenden, während Tommy zumindest die Hälfte der Einnahmen für sich will. Jedoch erpresst Edna Tommy mit ihrem Wissen, dass er vor drei Jahren die damals minderjährige Maryann verführt hat. Nach einem Konzert wollen Tommy, Edna und Maryann mit ihrem Privatflugzeug nach Los Angeles, wo die nächsten Konzerte stattfinden sollen, fliegen. Seinem Schwager Luke Basket gibt Tommy seine Gitarre mit, damit er sie mit sich im Bus nach L.A. transportiert. Auf dem Flug gibt es aufgrund des schlechten Wetters einige Turbolenzen. Tommy betäubt seine beiden Passagiere mit präpariertem Kaffee und legt sich anschließend einen Fallschirm an. Die Kaffeekanne wirft er aus dem Flugzeug, anschließend springt er selbst ab. Das Flugzeug stürzt ab. Tommy, der sich beim Absprung das Bein gebrochen hat, kann noch soeben den Fallschirm in einem alten Baumstumpf verstecken und sich zur Absturzstelle schleppen, bevor ein Wagen, dessen Fahrer den Absturz beobachtet hat, sich nähert. Brown gibt im Krankenhaus an, dass sämtliche Instrumente ausgefallen seien und deshalb das Flugzeug abgestürzt sei. Der Absturzexperte Pangborn hält jedoch auch einen Pilotenfehler für denkbar. Luke Basket jedoch glaubt, dass an dem Unfall etwas faul ist, und so kommt Inspektor Columbo zum Tatort. Der findet heraus, dass der Pilot vor dem Unfall nicht angeschnallt war. Luke Basket beharrt weiterhin darauf, dass Tommy Brown Edna umgebracht hat, da sie ihn in der Hand hatte, jedoch weiß er nicht, womit. Columbo und Basket suchen Tommy auf, der sich noch im Krankenhaus ein Haus gemietet hat, in dessen Garten er nun ein Privatkonzert gibt. Basket konfrontiert Tommy mit seinem Verdacht, worauf beide sich prügeln, aber von den Gästen schnell auseinandergebracht werden. Hierbei stellt Columbo fest, wie sehr Brown an seiner Gitarre hängt, und dieser erklärt, dass er befürchtete, die Gitarre könnte in der Flughöhe in einem Flugzeug ohne Druckausgleich Risse bekommen und er sie deshalb seinem Schwager mitgegeben hat. Der Inspektor findet heraus, dass Brown auch eine Thermosflasche an Bord hatte, doch die bleibt verschwunden. Auch die Pilotentasche, in der gewöhnlich Kartenmaterial liegt, macht Columbo Kopfzerbrechen: In der Tasche am Absturzort ist keine Asche. Brown erklärt die fehlende Asche damit, dass die Karten bei einem Sog aus dem Fenster geflogen seien und die Thermoskanne wahrscheinlich beim Absturz wie er selbst aus dem Flugzeug geschleudert wurde. Auch als Columbo herausfindet, dass Tommy den Bau des Tempels gestoppt hat und ihm darüber hinaus das schlechte Wetter vorhält, meint Brown nur, er hätte nichts zu verheimlichen. Brown sagt, es könne kein Mord gewesen sein, denn schließlich saß er selbst mit im Flugzeug. Da Brown angibt, er hätte bei der Luftwaffe fliegen gelernt, fragt Columbo dort nach seiner Tätigkeit nach. Es stellt sich heraus, dass Tommy Brown für die Fallschirmwartung verantwortlich war. Columbo lässt eine Autopsie an den beiden Leichen durchführen. Und tatsächlich finden sich in beiden Körpern Schlafmittel, obwohl die Religion den beiden Einnahmen von Medikamenten untersagte. Der Inspektor schlussfolgert, dass in dem Pilotenkoffer ein Fallschirm untergebracht wurde, der jedoch kleiner war als ein gewöhnlicher Fallschirm. Doch ohne dass er den Fallschirm findet, kann er das nicht nachweisen. Columbo ist klar, dass er den Schirm nie finden kann, also muss er Tommy Brown dazu bringen, ihn zu suchen. Der Inspektor sucht noch einmal Brown auf und erklärt ihm nach wenigen Fragen, der Fall sei nun endlich abgeschlossen. Nur ein kleines Telefonat will Columbo noch führen. Dort deutet er für Brown hörbar an, dass am nächsten Tag mit einer Hundertschaft der ganze Wald, in dem der Absturz stattfand, nach der Thermoskanne durchsucht wird, da er vermutet, dass durch präparierten Kaffee ein Attentat auf Brown ausgeübt werden sollte. Brown erklärt, dass morgen seine Tournee in San Francisco beginnt und er deswegen am Nachmittag abreisen müsste. Columbo beobachtet ab nun jeden Schritt von Brown. Doch dieser fährt tatsächlich zum Flughafen und checkt dort ein. Schließlich steigt Brown sogar in das Flugzeug. Doch in der Nacht kehrt Tommy Brown zurück und fährt in den Wald, um den Fallschirm zu suchen. Als er ihn schließlich gefunden hat, überrascht ihn Columbo, der bei Brown unmittelbar vor dem Abflug noch die Schlüssel vom Mietwagen gesehen hat und ihn daher im Wald erwarten konnte. Brown gesteht alles.
 
Zitate:
Als Columbo mal wieder unerwartet in Browns Wohnung zurückkehrt und dabei ein Telefongespräch mitbekommt, in dem Tommy den Stopp des Tempelbaus bestätigt, spricht ihn der Sänger darauf an: "Sie haben das Telefongespräch gehört, nehme ich an." Darauf Columbo: "Das Telefongespräch vorhin? Oh nein, Sir, nein. Aber ich wusste, dass ihr Projekt gestoppt worden ist. Ich sprach den Architekten heute morgen."

"Wer solch gute Musik macht, kann nicht ganz schlecht sein." Columbo über Tommy Brown nach dessen Überführung.
 
Sonstiges:
Der berühmte Country-Sänger Johnny Cash spielt den Mörder. In dieser Episode sind mehrere seiner Lieder zu hören. Die Aufnahmen des Konzertes zu Beginn der Episode stammen übrigens aus einem echten Johnny-Cash-Konzert.
 
Bewertung:
Wieder mal eine 90-Minuten-Folge, die sich gelohnt hat. Die richtige Mischung zwischen Columbo-typischem und überraschenden Wendungen sowie viel Liebe zum Detail lassen diese Episode erfreulich kurzweilig werden.

Columbo wendet mal wieder einen Trick an, um den Mörder zu überführen und ist sich bis zum Schluss nicht sicher, ob dieser den Köder schluckt. Und schließlich zeigt Columbo sogar eine gewisse Sympathie für den Mörder.
 
Querverweise:
Ida Lupino, hier in der Rolle der ermoderten Gattin von Tommy Brown, spielte in der Episode 8 "Short Fuse" / "Zigarren für den Chef " Doris Buckner. In Hollywood war sie als Schauspielerin, Produzentin und Regisseurin tätig und spielte unter anderem an der Seite von Humphrey Bogart in dem Film "Entscheidung in der Sierra".

John Dehner, der hier Roland Pangborn spielt, hat einen weiteren Auftritt in der Folge 37 "Last Salute to the Commodore" / "Der alte Mann und der Tod".
... Weiter lesen
 
Mörder     Opfer
Tommy Brown (Johnny Cash)
Edna Brown (Ida Lupino) und Maryann Cobb (Bonnie Van Dyke)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019