Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie gefällt euch die TV-Serie Monk?
Ich schaue sie gerne
Ich finde sie nicht gut
Ich kenne die Serie nicht
Ergebnisse
 
tv-guide
 
05.12.2021
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Das Aschenpuzzle
Ashes To Ashes 
En grandes pompes 
Scandali a Hollywood 
Af jord er du kommet 
Béke poraira 


Kommentar zu dieser Episode abgeben:
Name:
Du bist nicht eingeloggt.
Dein Kommentar:

der Düppel
12.11.2021 18:57:57
 
@ Encilai Es hätte vermutlich einige berufliche Schlamperei vom "Bestatter des Jahres" erfordert, die doppelte Menge Asche in einer Urne unterzubringen oder die Asche von einer der zwei Leichen anderweitig zu entsorgen, weil das Fassungsvermögen der Urne zu klein für zwei wäre. Da hat Eric Prince es einfach ausgenutzt, den richtigen Beruf zu haben, um die Asche professionell und pietätvoll loswerden zu können. Die Gelegenheit bot sich ihm dann prompt, als mit Mr. Lerby nur ein trauriger Rest von einem Männerkörper zu verbrennen war.
Encilai
15.10.2021 23:52:06
 
Ich verstehe es auch nicht. Zusammen mit der ersten Leiche, hätte er doch die Frau mit „einsargen“ können. Wenn der Ofen danach kaputt ist?! Na und?
Hauptsache Valery ist weg und über Hollywood verstreut. Kann das mal bitte jemand aufklären?
krensak
06.07.2021 19:20:30
 
@ThomasDolan: Man sollte nicht behaupten, es werde Halbwissen verbreitet und dann selbst Halbwissen verbreiten.

Diamant verbrennt auch an Luft ab ca. 800 °C, solange nur die hohe Temperatur aufrechterhalten wird. Zusätzliche Sauerstoffzufuhr ist nur notwendig, wenn nach dem Anzünden die Wärmequelle weggenommen wird. Dann reicht bei hinreichender Sauerstoffzufuhr die durch das Brennen erzeugte Wärme, um den Brandvorgang aufrechtzuerhalten. An Luft reicht sie nicht und der Brand erlischt. Das sind aber nicht die Bedingungen in einem Krematorium. Da dürfte die externe Hitze lange genug vorliegen.

Ich hätte ja erwartet, dass in Columbo, anders als in manchen anderen Krimis (wo schon mal behauptet wird, Kohlenmonoxid sei schwerer als Luft und deshalb müsse man, um das Ersticken beim Einleiten des Gases in einen Raum zu vermeiden, einen so hohen Standpunkt gewinnen, wie möglich -- das ist natürlich grottenfalsch, Kohlenmonoxid ist leichter als Luft) die Physik oder Chemie richtig ist. Nach Lektüre der diversen Diskussionsbeiträge habe ich an verschiedenen Stellen nachgeschlagen, was Sache ist. Hier ein nützlicher Abschnitt aus der englischsprachigen Wikipedia (Artikel "Diamond", wurde ausgezeichnet):
"At room temperature, diamonds do not react with any chemical reagents including strong acids and bases.
In an atmosphere of pure oxygen, diamond has an ignition point that ranges from 690 °C (1,274 °F) to 840 °C (1,540 °F); smaller crystals tend to burn more easily. It increases in temperature from red to white heat and burns with a pale blue flame, and continues to burn after the source of heat is removed. By contrast, in air the combustion will cease as soon as the heat is removed because the oxygen is diluted with nitrogen."

An anderen Stellen kann man lesen, dass die Entzündungstemperatur in Luft und in reinem Sauerstoff dieselbe ist. Die häufigste Zahl, die genannt wird, ist der runde Wert 800 °C. Wenn man sich dann noch informiert, welche Temperatur in einem Krematorium zur sauberen Verbrennung der Leichen gebraucht wird, findet man, dass das ca. 1200 °C sind, was 2192 °F entspricht. Und man sieht ja im Film, dass der Bestatter einmal eine Temperatur von 2000 ° einstellt (das sind vermutlich Grad Fahrenheit).

Fazit: Ein Diamant an einer Kette ist nicht groß genug, um den Verbrennungsvorgang in einem Krematorium zu überstehen. Die Stunde oder so, die die Einäscherung dauert, reicht ohne Weiteres, um einen zentimetergroßen Diamanten bei Überschreiten seiner Entzündungstemperatur um runde 400 °C mit einzuäschern. Die -- gute -- Luftzufuhr in einem Krematoriumsofen ist ausreichend, zusätzlichen Sauerstoff braucht es nicht.

*** Schade für die Geschichte. ***

Übrigens reichen die 290 °C bis 425 °C einer Zigarette (oder Zigarre) nicht, um einen reinen Diamanten anzuzünden. Wenn er aber Verunreinigungen enthält, kann er schon bei niedrigeren Temperaturen als den genannten mindestens 690 °C anfangen zu kokeln. Alles, was an Asche von einem Diamanten übrigbliebe, käme übrigens von Verunreinigungen, denn der Kohlenstoff selbst verbrennt vollständig zu Kohlendioxid, was als Gas entwiche.
der Düppel
20.04.2021 18:13:32
 
@Hochspannung Interessante Insider-Information. Selbst wenn das in den 90er Jahren in Kalifornien auch so gehandhabt worden ist, könnte ich mir immer noch vorstellen, dass Eric Prince (der sich bezüglich Dorothea Pages Schmuckstück schon in jungen Jahren nicht an seinen Berufsethos gehalten hat) sich auch hier wieder seine eigenen Regeln gemacht und auf die Mühe mit dem Sieb verzichtet hätte. Und das wäre ihm dann zum Verhängnis geworden.
Hochspannung
17.04.2021 16:39:26
 
@der Düppel: Ich stimme Ihnen zu das der Schluss eigentlich nicht schlecht ist. Aber ich hab mir sagen lassen das die verbrannten Überreste nach der Einäscherung nochmal durch ein Sieb geht . Zumindest sagte mir das kürzlich ein Bestatter. Ich weis nicht ob es auch so in anderen Bestattungsbetreiben abläuft aber wenn es überall so ist müsste Prince den Splitter gefunden haben . Dann hätte Columbo sich was anderes einfallen lassen müssen.
der Düppel
15.04.2021 23:13:50
 
@Hochspannung Wenn der (verhältnismäßig kleine) Schrapnellsplitter inmitten des Aschehaufens gelegen hat und nicht am äußeren Rand des Aschehaufens, dann hätte es auch kein Plumpsgeräusch gegeben, weil der Splitter weich von Asche umgeben gefallen wäre.
Das Ende ist das Beste an der Folge, ausgerechnet daran hätte ich rein gar nichts zu beanstanden. Dafür krankt der Fall vorher am wenig seriösen Grundton und ergibt sich zu oft in albernen Firlefanz. Wenn dieses Script in den 70er Jahren im damaligen Stil verfilmt worden wäre (okay, da gab es noch keine Handys, und die brillante Idee des beim Einäschern zerstörten Mobiltelefons wäre nicht drin gewesen), hätte es ein Highlight der Serie werden können.
Hochspannung
15.04.2021 11:02:53
 
Anhang zu meinen letzten Kommentar: Spätestens als das Teil in die Aschenkiste plumpste müsste er es doch gehört haben. Aber trotzdem ist es eine wunderbare kurzweilige spannende Folge.
Hochspannung
15.04.2021 10:59:45
 
Das ist eine der besten Folgen von der Serie. Das Katz-und Mausspiel ist gelungen dabei. Auch sehr viel (in dem fall schwarzer)Humor. Die Aufklärung ist zwar nicht schlecht und schlüssig. Aber hier genau muss ich kurz einhaken. Wie man sah bei der Einäscherung wird die Asche ja mit so einen (ich sag mal so weil ich nicht wirklich weis wie das Ding heist)Schieber in eine Aschenkiste geschoben. Eigentlich müsste ja schon dabei Prince aufgefallen sein das da in der Asche was hartes liegt. das Schrapnellteil.
Seite 1 von 5
[<<] [<] [1] [2] [3] [4] [5] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2021