Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Der Schwierigkeitsgrad der Fehlerbilder ist...
...zu hoch, finde nie alle Fehler.
...gut so, muss etwas suchen finde die Fehler aber.
...zu niedrig, finde ganz schnell alle Fehler.
Ergebnisse
 
tv-guide
 
18.08.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Keine Spur ist sicher
A Trace Of Murder 
La griffe du crime 
Sulle Tracce dell'Assassino 
Spor af mord 
A végzetes nyom 


Nur als Mitglied unserer Seite kannst du die Kommentare welche andere Mitglieder zu den einzelnen Filmfehlern verfasst haben lesen und natürlich auch selbst mit diskutieren.

Keine Spur ist sicher
19.08.2005
 
John Finnegan spielte ebenfalls in zahlreichen anderen Columbo-Episoden mit. In den Episoden 62 "It's All in the Game" / "Ein Toter in der Heizdecke" und 65 "Strange Bedfellows" / "Mord unter Brüdern" nimmt er seine Rolle als Wirt Barney wieder auf. Nur seine Bar hat sich gegenüber der letzten Episode vollständig verändert und ist überhaupt nicht mehr wiederzuerkennen.
Keine Spur ist sicher
16.08.2005
 
Als Columbo am Ende Patrick mit einem Beweis konfrontiert, sieht man in einer Kameraperspektive, dass er den Beutel in der rechten Hand, in der anderen Einstellung aber in der linken Hand hält. Ähnliches passiert kurz vorher mit Columbos Zigarre. Peter und Ludmila Weaver entdeckten diese Fehler.
Keine Spur ist sicher
16.08.2005
 
Zwei offensichtliche Synchron-Fehler entdeckte Jochen Wall:

Im Gespräch mit der Rechtsanwältin des Opfers weist diese darauf hin, dass Howard auf einen gewissen Clifford Calvert ziemlich böse hereingefallen sei. Im Hinblick auf den schwebenden Prozess meint Sie: "Wenn Howard gewonnen hätte, wären alle Investoren vor Gericht gezogen und das hätte HOWARD viel Geld gekostet ..." Hier war wohl eher der Beklagte Clifford Calvert gemeint; es sei denn, nach amerikanischem Recht muss der, der gewinnt, auch noch bezahlen :-)

Im Gespräch mit dem Spurensicherer Patrick nachts im Labor wirft Columbo die Frage auf, wenn Calvert es nicht war, wer war es dann. In der darauf folgenden Analyse stellt er fest, dass die Frau ein Motiv hatte: "Sie müsste sich doch verdammt einschränken, wenn ihr Mann gegen CALVERT verliert." Hier war wohl eher der Kläger/das Opfer Howard Selzer gemeint; es sei denn, die Frau hätte inzwischen einen anderen als Clifford Calvert zum Mann oder im amerikanischen Recht kann Man(n) auch gegen sich selbst klagen und verlieren :-)
Seite 1 von 1
[<<] [<] [1] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019