Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
27.05.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Mord nach Termin
Agenda For Murder 
Votez pour moi 
Agenda per Omicidi 
Mord på dagsordenen 
Egy falatka sajt 


Erstauffrühung: USA: 10.02.1990 | RTL: 14.05.1991
Länge: 90 Min.
Dt. Stimme: Klaus Schwarzkopf (RTL)
Regie: Patrick McGoohan
Buch: Jeffrey Bloom
Musik: David Michel Frank
 
Beschreibung:
Gouverner Montgomery möchte der nächste Präsident der USA werden. Zu seinem Stellvertreter bestimmt er den Abgeordneten Paul Mackey, der sich sehr geehrt fühlt. Auf seinem Weg ins Weiße Haus soll Mackey sein alter Freund und Anwalt Oscar Finch begleiten. Finch bekommt seit einiger Zeit Anrufe von einem Mann namens Frank. Mit diesem will er sich auf dessen Drängen in der Nacht treffen. Hierzu trifft Finch einige Vorbereitungen: Er fährt in sein Büro und verbrennt im Aschenbecher eine Zigarre. Dann nimmt er eine Pistole aus seinem Tresor und entfernt die Fingerabdrücke. Anschließend steckt er einen Zeitungsartikel mit dem Titel "Time Running Out For Mr. Lucky" ein und entnimmt einer Patrone das Schießpulver und entzündet es. Daraufhin macht er sich zu Fuß auf dem Weg zu Frank, dem "Mr. Lucky" aus dem Artikel. Frank droht das Gefängnis und Finch soll nun ein Beweisstück verschwinden lassen. Dieses hatten beide vor 21 Jahren schon einmal getan. Doch Finch ist nicht bereit, seine Karriere zu opfern und weigert sich. Frank will mit dem 21 Jahre alten Vorfall an die Öffentlichkeit, da der damals zuständige Staatsanwalt, der das Verschwinden des Beweises zugelassen hat, ausgerechnet Paul Mackey war. Daraufhin erschießt Finch Frank und präpariert den Tatort mit Hilfe seiner vorbereiteten Materialen so, dass es nach Selbstmord aussieht. Am nächsten Morgen ist die Polizei am Tatort und Columbo findet sofort einige Kleinigkeiten, die ihn stören: So ist getrocknetes Blut unter der Pistole, die ihrerseits jedoch keine Blutspuren aufweist. Außerdem hat der Tote seiner Frau ein paar Witze nach Hawaii gefaxt, jedoch erst eine von zwei Seiten abgeschickt – sehr ungewöhnlich für einen Selbstmörder. Der Inspektor stellt fest, dass Frank zuletzt bei Finch angerufen hat. Columbo versucht Finch in dessen Büro aufzusuchen. Dieser hat jedoch nur wenig Zeit, berichtet aber kurz, dass Frank ihn angerufen habe, um Finch als Anwalt zu engagieren. Er habe aber abgelehnt. Finch erwähnt, Frank wäre sehr verstört gewesen. Columbo fragt nach dem genauen Wortlaut, den Finch mit den Worten: "Was zum Teufel soll ich nur machen" wiedergibt. Columbo fragt Finch nach dem Zigarrenrauch in seinem Büro, worauf dieser angibt, noch einen Termin nach dem Anruf in seinem Büro gehabt zu haben. Mit wem, will er allerdings nicht verraten. Columbo erklärt Finch, dass sich Frank zwischen zwei Witzen erschossen hat. Auch Finch hat dafür keine Erklärung. Der Inspektor sucht Mackey auf und fragt ihn nach einer möglichen Bekanntschaft zwischen Finch und Frank, was dieser aber bezweifelt. Abends bestellt Mackey Finch jedoch zu sich, um ihn nach dem Zweck von Columbos Aufsuchen zu fragen. Finch erzählt Mackey aber dasselbe wie dem Inspektor. Am nächsten Tag fragt Columbo Mackey, ob es zwischen ihm selbst und Frank eine Verbindung gäbe, doch Mackey verneint. Der Inspektor berichtet, dass es sich bei dem Fall nun offiziell um einen Mord handle. In einer Reinigung versucht Columbo, Finchs am Mordabend getragenen Anzug zu beschlagnahmen, kommt jedoch etwas zu spät. Columbo sucht erneut Finch auf und erklärt ihm, warum er nicht an einen Selbstmord glaubt. Kurz darauf sucht Mackey Finch auf. Nun erzählt Finch seinem Freund die Wahrheit und berichtet auch, dass Mackey sein Alibi für den Mordabend ist. Dieses Alibi wird nun Columbo präsentiert. Dieser sucht unbemerkt in einem Papierkorb in Fichs Büro nach etwas, was er offenbar auch findet. Daraufhin sucht er erneut Mackey auf und deckt die Verbindung zu Frank auf. Auf der anschließenden Wahlparty trifft Columbo wieder "zufällig" auf Finch und kündigt an, den Fall noch heute zum Abschluss zu bringen. Als der Inspektor erwähnt, er hielte Finch für den Mörder, hat er dessen Aufmerksamkeit. Columbo berichtet von dem Geschehen in der Mordnacht, so wie es sich zugetragen hat. Finch verlangt einen Beweis seiner Anwesenheit am Tatort. Diesen präsentiert Columbo: Finch hatte am Tatort in ein Stück Käse gebissen. Dieses Stück ist eindeutig von Finch abgebissen worden, wie sich anhand des Zahnschemas beweisen lässt. Columbo nimmt Finch fest.
 
Zitate:
"Das oxidierte Relikt gehört Ihnen?" Finch über Columbos Wagen.
 
Sonstiges:
Frank wollte zum Zeitpunkt seines Mordes Witze per Fax versenden. Der erste Witz: "Eine jüdische Lady spaziert den Beverly Drive runter, da kommt ihr so'n Du-weißt-schon-Typ entgegen im Regenmantel. Und wie er sich auf Ihrer Höhe befindet, öffnet er den Mantel. Sie sieht ihn an und sagt: 'Nennen Sie so etwas Futter?'" Den zweiten Witz erfahren wir leider nicht.
 
Bewertung:
Ein brillanter Fall mit einer ebensolchen Lösung! So macht Columbo Spaß.

Beinahe sämtliche Szenen mit Peter Falk und Patrick McGoohan bestechen durch gute Dialoge und hervorragende Situationskomik. Sehenswert!
 
Querverweise:
Patrick McGoohan gewann für seine Rolle in dieser Episode einen Emmy. Er spielte in zahlreichen weiteren Folgen mit und führte darüber hinaus in vielen Episoden Regie. "Nur" Mörder war er in der Folge 28 "By Dawn's Early Light" / "Des Teufels Corporal " (auch hier gewann er einen Emmy), gleichzeitig Mörder und Regisseur war er in den Episoden 34 "Identity Crisis" / "Tod am Strand" und 67 "Ashes to Ashes" / "Das Aschenpuzzle". "Nur" als Regisseur war er tätig in den Folgen 37 "Last Salute to ... Weiter lesen
 
Mörder     Opfer
Oscar Finch (Patrick McGoohan)
Frank Staplin (Louis Zorich)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019