Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
18.07.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Momentaufnahme für die Ewigkeit
Negative Reaction 
Réaction négative 
Una Mossa Sbagliata 
Negativ reaktion 
Negatív reakció 


Erstauffrühung: USA: 06.10.1974 | ARD: 23.12.1978 | RTL: 17.08.1992
Länge: 91 Min.
Dt. Stimme: Klaus Schwarzkopf (RTL zeigt die ARD-Synchronfassung)
Regie: Alf Kjellin
Buch: Peter S. Fischer
Musik: Bernardo Segall
 
Beschreibung:
Der Fotograf Paul Galesko wird von seiner Frau Frances seit Jahren malträtiert. Als beide sich ein Ferienhaus ansehen, welches Paul angeblich anmieten will, fesselt er sie an einen Stuhl. Mit einer Sofortbildkamera macht er ein Foto von ihr, auf dem auch eine eigens von ihm aufgestellte Uhr zu sehen ist. Anschließend erschießt er seine Frau und dreht dann die Uhr auf die korrekte Uhrzeit zurück. Von einer Tankstelle aus ruft er seine Assistentin Lorna an, um die nächsten Fotoaufnahmen abzusagen. Daraufhin trifft Galesko sich mit Alvin Deschler, der gerade eine Haftstrafe abgesessen hat. Deschler hat ohne sein Wissen Paul bei den Vorbereitungen des Mordes geholfen, indem er beispielsweise die Sofortbildkamera gekauft und auch das Ferienhaus aufgetrieben hat. Galesko beauftragt Alvin, am nächsten Tag um 10:00 Uhr bei ihm zu Hause anzurufen. Am nächsten Morgen tut Galesko so, als ob seine Frau entführt worden wäre. Den Anruf von Deschler stellt er so dar, dass die Haushälterin, die das Gespräch mithören kann, glaubt, die Entführer hätten sich gemeldet. Obwohl Galeskos Bekannte darauf bestehen, die Polizei einzuschalten, will dieser das angeblich geforderte Lösegeld alleine übergeben. Mit den 20.000 US-$ fährt er in ein Motel, wo er das Zimmer Deschlers so herrichtet, als ob er der Entführer wäre. Dann trifft er Alvin wie verabredet auf einem Autofriedhof, zeigt ihm den fingierten Erpresserbrief, um seine Fingerabdrücke zu bekommen und erschießt ihn. Dann schießt er sich selbst ins Bein. Kurz darauf wird er von einem Obdachlosen überrascht, der die Schüsse gehört hat. Die beiden rufen die Polizei. Columbo zeigt sich etwas verwundert, dass Galesko den Entführer erschossen hat, bevor er wusste, wo seine Frau ist. Außerdem macht der Inspektor Bekanntschaft mit dem Obdachlosen, der seine Aussage jedoch erst auf dem Polizeirevier machen möchte. Dann fährt Columbo ins Krankenhaus und sucht Paul auf, der dort behandelt wird. Galesko erzählt seine fingierte Geschichte von der Entführung. Die Polizei findet bei der Durchsuchung des Motelzimmers die Kamera und auch Zeitungsschnipsel, mit denen der Erpresserbrief erstellt wurde. Der Besitzer des Motels berichtet, dass Deschler die Kamera schon vor zwei Tagen als gestohlen gemeldet hat. Der Inspektor wundert sich darüber, dass Deschler seine Spuren so offensichtlich hinterlassen hat. Dann wird die Leiche von Frances Galesko gefunden. Auch am Tatort deutet alles darauf hin, dass Deschler der Entführer war. Nur die Uhr macht Columbo stutzig, da sie nicht in das Haus passt. Dann sucht der Inspektor den Obdachlosen auf, der zu Protokoll gegeben hat, dass zwischen den beiden Schüssen ein merklicher Zeitabstand lag. Nun kann er sich jedoch nicht mehr so genau an den Vorfall erinnern. Galesko korrigiert seine Version vom Geschehen dennoch entsprechend. Columbo findet heraus, dass Deschler sich zunächst immer Taxis genommen, später aber einen Wagen gemietet hat. Auf der Beerdigung von Frances macht Columbo Fotos. Er gibt an, den Komplizen ausfindig machen zu wollen, da viele Kleinigkeiten darauf hindeuten, das es einen gibt. Auch ansonsten gibt es einige Dinge, die den Inspektor an der Geschichte Galeskos stören. Dann findet Columbo ein Foto der Entführten im Kamin des Ferienhauses. Galesko hatte es weggeworfen, da das Foto schlecht war. Columbo findet immer weitere Kleinigkeiten, die darauf hindeuten, Galesko hat mit dem Tod seiner Frau was zu tun, und als Galesko den Inspektor darauf anspricht, meint dieser nur, er lasse ihn jetzt in Ruhe. Am nächsten Tag sucht Sergeant Hoffman Galesko auf, der ihn aufs Polizeirevier mitnimmt. Dort bastelt Columbo gerade an Zeitungsausschnitten herum und sagt Galesko auf den Kopf zu, dass er ihn für den Mörder seiner Frau hält. Columbo behauptet, Deschler habe für die Tatzeit ein Alibi, da er seine Fahrprüfung gemacht hat. Zum Beweis zeigt er das Foto des Entführers. Die Zeit auf der Uhr zeigt statt 14:00 Uhr 10:00 Uhr, da Columbo das Foto seitenverkehrt herum hat entwickeln lassen. Galesko erkennt dieses und greift aus den zahlreichen Kameras die heraus, mit der das Foto gemacht wurde, um das Negativ als Beweis herauszunehmen. Durch diese Identifikation der Kamera hat sich Galesko selbst verraten.
 
Bewertung:
Die Auflösung dieses Falles ist einfach mal wieder klasse: Columbo tut so, als hätte er aus Ungeschicklichkeit das Originalfoto vernichtet und stützt seine Anschuldigung auf das verkehrte Beweisstück. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Galesko nun das Negativ finden. Damit verrät er sich selbst. Klasse gemacht vom Inspektor.

Ansonsten ist Columbo vor allem damit beschäftigt, die clever vorbereitete fingierte Entführung aufzudecken, was sich zeitweise etwas schleppend ... Weiter lesen
 
Querverweise:
Vito Scotti spielt wieder einmal mit. In dieser Episode ist er als Obdachloser Thomas Dolan zu sehen. Außerdem ist er in der Folge 19 "Any Old Port in a Storm" / "Wein ist dicker als Blut" als Oberkellner zu sehen, in der Episode 20 "Candidate for Crime" / "Stirb für mich" als Schneider, in der Folge 24 "Swan Song" / "Schwanengesang" als Beerdigungsunternehmer Grindell, in der Folge 34 "Identity Crisis" / "Tod am Strand" sowie als Restaurantbesitzer in der Episode 50 "Murder, a ... Weiter lesen
 
Mörder     Opfer
Paul Galesko (Dick van Dyke)
Frances Galesko (Antoinette Bower)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019