Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Kauft ihr die Columbo-DVD's?
Ja, ich habe schon min. eine Staffel
Nein, ich kaufe sie nicht
Ich warte bis alle Staffeln erhältlich sind
Ergebnisse
 
tv-guide
 
28.10.2021
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Teuflische Intelligenz
Mind Over Mayhem 
Au-delà de la folie 
L’Omicidio del Professore 
Det er tanken, der tæller 
Columbo és az MM7-es robot 


Kommentar zu dieser Episode abgeben:
Name:
Du bist nicht eingeloggt.
Dein Kommentar:

Hochspannung
04.04.2021 13:01:44
 
Diese Folge ist eine der Schwächsten Überhaupt meiner Meinung nach. Der ach so intelligente Cahill verübt einen so komischen Mord. Er will ja Columbo weis machen das ein drogensüchtiger den Mord begangen hat. Aber auf der Dose steht ja nur die Chemische Formel von Heroin- ein Drogensüchtiger wohl kennt kaum die Formel da von. Als Intelligentsbolzen hätte er es bedenken müssen. Das er noch durch das hineintragen des Opfers Schuhcreme an der Türe hinterlässt hätte er auch bestimmt bemerken müssen-war ja schlecht zu übersehen. Hätte er das Opfer einfach liegenlassen draußen wären ihm die Fehler im Haus nicht passiert. Es hätte einfach ein Fußgänger überfahren mit Fahrerflucht werden können.
rekath16
16.02.2018 19:19:01
 
Sehr gute Folge mit ebenso guter Synchro. Hat Kult-Trash-Niveau (Megaroboter-Kasten).
8/9
Tonio
18.10.2017 10:13:24
 
Eine Folge mit allem, was dazugehört, Kultfaktor mit Auto und endlich mal wieder Hund Hund, lediglich die eigentlich idiotische Idee, Columbos Notizblock durch ein Diktiergerät zu ersetzen, wirkt leicht überzogen. Ansonsten vom Feinsten: mit (Alt-)Starpower (Jose Ferrer und Lew Ayres) und in einem Columbo-angemessenen Umfeld von Superintelligenten, die ihm nicht nur Schwierigkeiten bereiten und sich ihm überlegen fühlen, sondern bei denen es auch menschelt: Anhand einer Figur werden Gewissensnöte anlässlich des in den letzten Jahren brandaktuell gewordenen Themas „Wissenschaftsplagiate“ verhandelt, und ein geniales Kind möchte auch mal Kind sein. Wunderbare Chemie zwischen dem Ermittler und wirklich allen Figuren, auch einer sympathischen Psychologin, deren ethische Konflikte auch die Ermittlungen zu stören drohen. Selbst noch beim Mörder zeigt sich, dass diese Folge das Kriminalistische und das Menschlich-Psychologische wunderbar verbindet (m.E. besser als der von vielen geliebte „Wein ist dicker als Blut“): Der Täter ist von gewohnter überheblicher wie (weitgehend) cleverer Art, hat aber eine verständliche Schwäche, bei der Columbo ihn packen wird. Darauf Zigarren für den (Instituts-)Chef, als wunderbare Wiederholung der Wein-Schlussszene aus „Wein ist dicker als Blut“, zudem sehr gut im Drehbuch vorbereitet, da der Ermittler die geschenkte Kubanische „für eine besondere Gelegenheit“ aufheben wollte. 8 von 9
Uwe
12.07.2016 07:54:29
 
Habe von dieser Folge nur die ersten Minuten geschaut. Die gezeigte \"High-Tech\" ist einfach zu lächerlich. 1974 waren allenfalls \"Grossrechner\" in der Lage, mehrere Züge in einer Schachpartie fehlerfrei zu spielen. Das Bedienen von Tastaturen oder das Greifen und Manipulieren von Objekten waren damals pure Science-Fiction. Der Quirl am Kopf setzt dem Ganzen die Krone auf. Wie gesagt: einfach nur lächerlich!
Wollemann
08.06.2012 11:43:30
 
Weiß jemand, ‘wer unter dem Roboter Kostüm gespielt hat‘?

@Charley Valley; dein Kommentar gefällt mir, habe es ähnlich empfunden.
Gast: Courtney
18.02.2012 20:49:17
 
Der Fall wirkt irgendwie ziemlich unausgegoren; Columbo erzielt nicht wirklich Fortschritte und plötzlich ist der Fall gelöst.

Wahrscheinlich hält Columbo Cahill für einen Ehrenmann, dem man vertrauen kann (und das obwohl er ein Mörder ist) und begnügt sich mit deswegen mit dem Geständnis.In de späteren Folge \"Mord unter Brüdern\" tut er das nicht mehr.
Gast: Affenzahn Afghanistan
15.07.2009 12:59:16
 
ne gute folge ne gute folge fast so gut wie Schwanengesang oder Momentaufnahme für die Ewigkeit.
Gast: misterx
19.10.2008 23:41:43
 
@Tilli
Roboter die dazulernen gibts schon seit einiger Zeit (natürlich noch nicht in den 70ern). Das der Roboter programmiert wurde, hat "Steven Spelberg" auch in der Folge erklärt. Das solche Sachen aus Zeitgründen nicht ausfürlich gezeigt werden und dann einfach "Geh mit dem Hund Gassi" gesagt wird ist wohl verständlich. Ist auch nicht so wichtig für die Story. Was ich jedoch ebenfalls störend finde ist, dass der Roboter den Dr. während des Mordes vertritt. Sowas hätte man auch direkt einprogrammieren können, anstatt einen Roboter auf einer Tastatur rumtippen zu lassen...
Seite 1 von 2
[<<] [<] [1] [2] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2021