Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Kauft ihr die Columbo-DVD's?
Ja, ich habe schon min. eine Staffel
Nein, ich kaufe sie nicht
Ich warte bis alle Staffeln erhältlich sind
Ergebnisse
 
tv-guide
 
19.08.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Artikel aus der Zeitschrift HÖRZU vom Januar 1977

Noch vor kurzem tönte Peter Falk: Nie mehr Krimi! Jetzt steht er wieder vor der Kamera. HÖRZU fragte ihn nach den Gründen dieses Sinneswandels

Columbo, die Frauen und das Geld

Seine Fans waren geschockt: "Mit Columbo ist Schluß - endgültig!" hatte Peter Falk versichert. Und die ARD kaufte, quasi als Abschiedsgeschenk für die deutschen Fans, den alsten Columbo-Kinofilm "Der Schwanen-gesang" ein.
Da besann sich Peter Falk eines Besseren und begann mit den Dreharbeiten für eine sechste "Columbo"-Saison. (Die neuen Serien-Abenteuer werden voraussichtlich 1978 im ARD Programm gesendet werden.)
Für Falks Sinneswandel war gewiß das leidige Geld mitentscheidend. Seine Kinofilm-Pläne konnte er nicht wie erhofft realisieren. Aber Money hat Peter nun mal gern, um sich das Leben zu erleichtern.
"Wenn es sich irgend vermeiden lässt", sagt er, "möchte ich all das nicht tun, was mir zuwider ist. Zum Beispiel zu Fuß zur chemischen Reinigung gehen, Rasen mähen, in überfüllten U-Bahnen fahren. Es ist nun mal so: Hat man Zaster, hat man Freiheit."
"Zaster" bekommt Falk nun ausgiebig: 300 000 Dollar pro Episode. Erik Ode einst Deutschlands beliebtester Fernseh-Kommissar hätte dafür 42 seiner Fälle lösen müssen.
Sein zweiter Grund für die Rückkehr in die "Tretmühle" ist das Scheitern seiner Ehe.
"Er stürzt sich neuerdings mit wahrer Wut in die Arbeit", versichern Falks Freunde. Der "Glasäugige" (Ein Auge mußte ihm im Kindesalter bei einer Tumor-Operation entfernt werden) spielt in einigen Episoden nicht nur die Hauptrolle, sondern führt auch noch Regie. Und sein "Perfektions-Wahn" ist noch asgeprägter geworden. Typisch dafür ist sein Wahlspruch: "Gib ihnen Qualität - ob sie's wollen oder nicht!"
Seit bekanntgabe seiner Scheidungsabsicht ist seine Verehrerinnenpost noch größer. "Frauen, die mich nie persönlich kennengelernt haben", erzählt er, "möchten mich sofort heiraten. Mich! Nicht mein Geld - darauf wollen sie vertraglich verzichten. Wieviel einsame Menschen muß es doch af der Welt geben..."
Er liebt seine Frau, von der er sich scheiden lassen will, noch immer. "Dass wir uns auseinandergelebt haben", vermutet er, "daran ist wohl meine Karriere schuld. Aber ich kann nur entweder ein Taugenichts oder ein besessener Schauspieler sein. Und ein Taugenichts möchte ich nicht werden."
Also wird er weiter den intelligent-trotteligen Columbo mimen. "Ein liebenswerter Typ" findet auch Peter Falk. "Ich muß nur verdammt aufpassen, dass er nie langweilig wird."

(Helmut Voss / SAD Los Angeles)

     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019