Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie findest du die "Spiele" (Fehlerbilder / Quiz) dieser Homepage?
Gut, sollten öfter aktualisiert werden
Sind unnötig ich spiele sie nicht
Es könnten gerne noch mehr Spiele sein
Ergebnisse
 
tv-guide
 
23.08.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Mord unter sechs Augen
Dead Weight 
Poids mort 
 
Dødvægt 
Holt tárgyak 


Erstauffrühung: USA: 27.10.1971 | ARD: 12.06.1975 | RTL: 25.01.1993
Länge: 73 Min.
Dt. Stimme: Klaus Schwarzkopf (ARD) | Horst Sachtleben (RTL/DVD)
Regie: Jack Smight
Buch: John T. Dugan
Musik: Gil Mellé
 
Beschreibung:
General Hollister und Colonel Roger Dutton schmuggeln Waffen. Als dieses aufzufliegen droht, beschließt der Colonel, sich ins Ausland abzusetzen. Doch da General Martin J. Hollister befürchtet, dass der Colonel verhaftet und vor Gericht seinen Namen preisgeben könnte, erschießt er ihn. Dieser Mord wird aber von Helen Stewart beobachtet, die mit ihrer Mutter, Mrs. Walters, auf einem See segelt. Sie benachrichtigt sofort die Polizei, obwohl ihre Mutter ihr keinen Glauben schenkt. Inspektor Columbo sucht den General auf, um dem Verdacht nachzugehen. Der General erklärt, dass er einige wertvolle Stücke aus seiner aktiven Zeit beim Militär anlässlich einer Feierstunde zum 20. Jahrestag seines Rücktrittes zusammengesucht hat, die gerade von zwei Kadetten abgeholt werden. Nachdem Columbo gegangen ist, erkundigt sich Hollister beim Bootsverleih, wer ihn beobachtet haben könnte und erfährt somit Name und Adresse von Mrs. Stewart. Columbo sucht Mrs. Stewart auf und berichtet ihr, dass er keine Spuren, die auf ein Verbrechen hindeuten, gefunden hat. Mrs. Stewart beharrt jedoch darauf, eine Schießerei beobachtet zu haben. Später am Abend wird sie von Hollister aufgesucht, den sie jedoch nicht wiedererkennt. In aller Frühe am nächsten Morgen fährt der General mit seiner Yacht hinaus und wirft die Leiche ins Wasser. Als er zurückkehrt, erwartet ihn schon Columbo, dem noch die ein oder andere Kleinigkeit unklar ist. Hollister sucht erneut Mrs. Stewart auf, der diese zum Essen einlädt, um ihr seine Unschuld zu beweisen. Bei diesem Essen erklärt Hollister ihr, sich in sie verliebt zu haben. Während dieser Zeit unterhält sich Columbo mit Mrs. Walters. Als Helen nach Hause kommt, erklärt sie, dass sie den ganzen Abend mit dem General verbracht hat, was Columbo nachdenklich stimmt, da er Hollister ihren Namen nicht mitgeteilt hat. Nach und nach entwickelt sich zwischen Helen und Hollister eine Liebesbeziehung, als plötzlich die Leiche des Colonels gefunden wird. Sofort sucht Columbo Hollister auf, um ihm einige Fragen zu stellen. Bei dieser Gelegenheit erklärt ihm Columbo, dass einige Kollegen von ihm der Ansicht seien, dass er der Mörder des Colonel sei und legt ihm Motiv und Gelegenheit dar. Bei ihrer Ankunft werden sie schon von Mrs. Stewart erwartet. Diese ist inzwischen davon überzeugt, dass sie nichts gesehen hat und zieht ihre Zeugenaussage zurück. Am nächsten Tag lädt Columbo Mrs. Stewart zu der Ausstellung von General Hollister ein. Auch der General kommt dazu. Dabei sehen sie auch einen ganz besonderen Revolver, den Hollister während seiner Dienstzeit ständig getragen hat. Bei dem Ausstellungsstück handelt es sich jedoch angeblich um ein Duplikat, da das Original laut dem General bereits vor vielen Jahren gestohlen wurde. Columbo glaubt jedoch nicht, dass die Waffe gestohlen wurde, da Hollister sehr penibel ist und er jedes noch so kleine Kriegssouvenir gepflegt und aufbewahrt hat. Er sagt dem General, dass er diese Pistole nicht nur für das Original, sondern auch für die Mordwaffe hält, die ihm der General am Mordabend nicht gezeigt hat. Der General muss gestehen, dass alles so war, wie Columbo es erklärt hat.
 
Zitate:
Als General Hollister mit seiner Yacht nach einer morgendlichen Fahrt zurückkehrt, wird er von Columbo erwartet, der angelt, jedoch bisher noch keinen Fisch gefangen hat. Die beiden unterhalten sich über eine Kleinigkeit, die Columbo noch unklar ist, und am Ende dieses Gespräches sagt Hollister: "Wenn ich Ihnen noch einen Rat geben darf: Benutzen Sie einen anderen Köder, oder wechseln Sie Ihre Methode, sonst werden Sie niemals irgend etwas fangen." In ihrer Doppeldeutigkeit (oder ... Weiter lesen
 
Sonstiges:
Zum ersten Mal wird Columbo von einem Polizisten nicht als Inspektor erkannt, als er mit seinem Wagen vorfährt. Diese Situation wird sich im Laufe der nächsten Fälle noch einige Male wiederholen, wobei es in diesem Zusammenhang immer wieder zu amüsanten Szenen kommt.

Ebenfalls zum ersten Mal rechtfertigt Columbo seine Hartnäckigkeit damit, er müsse seine Vorgesetzten zufrieden stellen. Auch benutzt er seine Kollegen, die angeblich Theorien über den Mord gesammelt haben, als ... Weiter lesen
 
Bewertung:
Ein sehr guter Fall, der nicht nur viele gute Dialoge (siehe oben), sondern auch eine ansprechende und andersgeartete Story als die vorhergehenden Fälle besitzt. Für Columbo gibt es keine Leiche, seine Ermittlungen beruhen während eines Großteil des Falles nur auf einer Zeugenaussage. In Gegensatz dazu versucht der Mörder, die Zeugin davon zu überzeugen, dass sie sich getäuscht hat. Tatsächlich gelingt es ihm, Mrs. Stewart so zu beeinflussen, dass sie sich wirklich nicht mehr sicher ist, ... Weiter lesen
 
Querverweise:
John T. Dugan schrieb ebenfalls das Drehbuch zu der Episode 12 "The Most Crucial Game" / "Wenn der Eismann kommt...".
 
Mörder     Opfer
General Martin J. Hollister (Eddie Albert)
Colonel Roger Dutton (John Kerr)

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019