Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie gefällt euch die TV-Serie Monk?
Ich schaue sie gerne
Ich finde sie nicht gut
Ich kenne die Serie nicht
Ergebnisse
 
tv-guide
 
23.10.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Ein Spatz in der Hand
A Bird In The Hand 
Un seul suffira 
Assassinio per Gioco 
En fugl i hånden 
Jobb ma egy veréb... 


Kommentar zu dieser Episode abgeben:
Name:
Du bist nicht eingeloggt.
Dein Kommentar:

Gast: Hello17
25.08.2018 22:16:51
 
Sehr schöne Folge. Ich mag Tyne.
Auf dem Video ist Harolds „Vor“Reaktion nicht richtig zu sehen.
Gewundert hat mich auch, daß Harold so arglos zu einer Mörderin fährt,
zumal er sie erpresst und sie direkt am Telefonhörer die Pistole hörbar entsichert.
Columbologe
19.02.2018 16:59:18
 
Autor Jackson Gillis ist wieder mal dabei, die etablierte Columbo-Erfolgsformel zu variieren. Das hat er öfters gemacht, und nicht immer war es ein Volltreffer. In diesem Fall wollen zwei Killer unabhängig voneinander denselben Mann töten. Später wird einer der beiden Killer vom anderen umgebracht, und Columbo, der schon auf der richtigen Spur war, muss von vorne beginnen. Zwischendurch wird noch das alte Krimiklischee, dass der Mörder immer der Gärtner ist, abgewandelt: Hier ist der Gärtner ein weiteres Todesopfer. Dass der Zuschauer den ersten Mord an Big Fred nicht zu sehen kriegt, macht ja noch Sinn. Dass wir aber Dolores McCains zweiten Mord an Harold auch nicht sehen dürfen, raubt der Folge eine mögliche starke Szene und nimmt ihr etwas vom Potential weg. Dennoch: Hier geht's turbulent, originell und kurzweilig zu; es ist viel los, und ich gebe 7 von 9 Punkten.
rekath16
19.02.2018 12:40:24
 
Das war damals als Kind meine erste Columbo-Folge. Grandiose Episode, tolle Idee, dem Mörder zuvorzukommen. Sehr gute Schauspieler. Schöne Aufklärung. Columbo ist gut aufgelegt.
9/9
Tonio
31.10.2017 22:54:30
 
Nachdem allzu irritierenden und weitgehend misslungenen „Bluthochzeit“ ist „Ein Spatz in der Hand“ wieder eine Folge, die den richtigen Ton trifft. Gerade, was Überraschungen bzw. Abweichungen vom üblichen Strickmuster betrifft. Diese gibt es auch hier, aber sie stehen den typischen Eigenschaften, die Columbo so genial wie liebenswert machen, diesmal nicht im Wege. Nach dem üblichen Beginn (popelbremsentragender Vokuhila-Zocker mit Spielschulden und Verhältnis zur Gattin des reichen Onkels plant minutiös den Mord an Letzterem und installiert eine Autobombe) wir die Tat wie so oft ausgeblendet, und wir sehen das Resultat aus Sicht des Täters. Aber mit einer unerwarteten Überraschung, die zu einem weiteren Tod und eine ganze Weile später noch einem führt. Die von Tyne Daly gespielte, erwähnte Gattin des ersten Opfers rückt ins Zentrum. Sie mag nicht ganz an die ganz großen Diven (Dunaway, Leigh, Gordon, Baxter – habe ich wen vergessen?) heranreichen, zeigt aber, dass sie zu Recht eine renommierte Fernsehschauspielerin (am bekanntesten: Cagney & Lacey) war: Von Anfang an eine interessante Mischung aus Grandezza, unverhohlener „Willigkeit“ und zu vermutender Durchtriebenheit. Insbesondere ihr Abgang hat Grandezza, wunderbar! Durch die ungewöhnliche Plot-Konstriktion haben wir eine interessante Mischung aus „Whodunit“ und „Howtocatch’em“, und obwohl Ersteres der Serie eigentlich fremd ist, ist das eher eine interessante Bereicherung denn ein Bruch: Es ist wegen der verschiedenen Anschläge immer noch genug guter alter Columbo-Howtocatch’em drin, inklusive dem Spiegelfechten zwischen ihm und dem Täter, wobei wir ahnen, aber nicht ganz genau wissen, dass der Inspektor sich diesmal mit zwei Personen wird anlegen müssen. Der überraschungsreiche Plot spielt sein Spiel nicht nur mit den Protagonisten, sondern auch mit uns Zuschauern, speziell mit den Columbo-Fans: Leute, die ihr glaubt, das Prinzip der Serie zu kennen, schaut Euch um! Glücklicherweise geht es hier nur um gelungene Variationen, ohne sich vom Thema zu entfernen (wie viel schwächer war „Bluthochzeit“). Die üblichen Schrullen am Rande sind ebenfalls vorhanden, wobei Geschmackssache ist, ob man den späten Columbo an der Grenze zum Albernen sieht. Ich fand das Unters-Auto-Krabbeln „vor Publikum“ jedenfalls spaßig, da es nicht selbstzweckhaft war und einen klaren kriminalistischen Sinn hatte. Insgesamt somit eine runde Sache und lediglich deshalb nicht in der Spitzengruppe, weil es Folge gibt, in denen Zuschauer und Inspektor noch mehr Empathie mit dem Täter haben, woraus sich noch interessantere Dialog-Duelle und/oder Emotionen ergeben (z.B. die herausragende Folge mit Faye Dunaway, „Ein Toter in der Heizdecke“).
Gast: Alexander Duvarier
27.07.2016 19:34:20
 
Dass in dem betreffenden Video Harold McCain zusammenzuckt und sich insofern verdächtig macht, ist eine ganz tolle Idee der Drehbuchautoren. Da haben sie sich wohl von einem der berühmtesten \'Filmfehler\' der Kinogeschichte inspirieren lassen. In Alfred Hitchcocks \"Der Unsichtbare Dritte\" zieht Eva Marie Saint in einem Ausflugsrestaurant blitzschnell für (fast) alle Anwesenden eine Schusswaffe um Cary Grant zu \'erschiessen\' doch ein kleiner Junge (nur eine Komparsen-Rolle) hält sich schon zuvor die Ohren zu! Danke Mr. Hitchcock, da haben sie ein Samenkorn in die Erde gesteckt, das sich zu einem grossartigen Coup de Theatre in einem Kriminalfilm entwickeln konnte.
eco
05.02.2016 11:45:01
 
Mal was neues, dem Mörder kommt jemand zu vor und schließlich wird der Hauptverdächtige selbst gekillt. Columbo hat viel zu tun und muss sich letztlich damit zufrieden geben- nur einen Mord aufklären zu können- nimmt es aber pragmatisch- ein Spatz in der Hand ist besser als.... Schön anzuschauen!
Inspektor-Columbo
28.12.2015 01:57:52
 
Eine sehr überraschende Folge die mit sehr vielen unerwarteten Wendungen daherkommt, denn hier weiß man nicht welches Familienmitglied am hinterfozigsten ist.
Columbo spielt wie immer Top!
Inspektor61
01.10.2015 16:27:58
 
Diese Folge gefällt mir gut. Die Schauspieler (T. D. etc. sind super. Auch der Clou das der Verdächtige selbst ins Gras beißen muss (\"Der alte Mann und der Tod\" lässt grüßen) finde ich super. Die ganze Folge hat einen gewissen \"verwe\" .
Seite 1 von 3
[<<] [<] [1] [2] [3] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019