Columbo - Fanseite
 

 

<< zurück
mitglieder menue
 
Login:
Pass:
Auto-Login
 
  Neu anmelden
 
tv-guide
 
Wie gefällt euch die TV-Serie Monk?
Ich schaue sie gerne
Ich finde sie nicht gut
Ich kenne die Serie nicht
Ergebnisse
 
tv-guide
 
23.10.2019
Heute im TV:
Kompletter TV-Guide
 
 
Die komplette Serie
 
 

Unser Columbo-Forum bietet jedem die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder seine Meinung zu äußern.
-> zum Forum

 

Infos   Bilder  Schauspieler   Filmfehler  Kommentare 

Alter schützt vor Morden nicht
Try And Catch Me (ARD-Titel: Rache ist bitter) 
Le mystère de la chambre forte 
Prova a Prendermi 
Fang mig 
Kapj el, ha tudsz! 


Kommentar zu dieser Episode abgeben:
Name:
Du bist nicht eingeloggt.
Dein Kommentar:

Gast: Alexander Duvarier
27.07.2016 18:54:59
 
Auch ich liebe diese Folge. Schon irgendwie hintersinnig, wie Ruth Gordon in Filmen oft als schrullige, exzentrische alte Dame ihre Berufskollegen buchstäblich \'an die Wand\' spielt. Vielleicht erinnert sich jemand, wie sie in dem Kriminalthriller \'Eine Witwe mordet leise\' einer Witwe zum Opfer fällt, die sich dann den Wertsachen ihrer Opfer annimmt. Hier darf sie jetzt selber mal jemanden ermorden. Die Perfidie, mit welcher sie den Mann umbringt ist für mich grosses Kino. Hier haben sich die Drehbuchautoren anscheinend einem weitaus grösseren Vorbild als Conan Doyle bedient – Ist da wirklich noch keiner von Euch darauf gekommen? Natürlich Edgar Allen Poe! Ein Mensch wird \'lebendig begraben\' wie in der Kurzgeschichte \'Das Fass Amontillado\' und muss elendiglich ersticken, verdursten, verhungern – das ist wirklich abgrundtief grauenhaft. Aber es handelt sich ja auch um einen Rachemord von einer Frau und Mutter (!!) ersonnen.
Einige der Besten Columbo-Folgen sind für mich oft jene, dessen Dramatik an der Grenze zur Weltliteratur angesiedelt sind.
Inspektor-Columbo
29.12.2015 09:06:37
 
\"Alter schützt vor Morden nicht\" ist die härteste Folge der Serie, denn hier ist der Mord ziemlich hart und teilweise geschmacklos.
Im großen und ganzen aber eine sehenswerte Episode mit Ruth Gordon in Bestform.
Gast: gelegentlicher Besucher
20.11.2015 13:34:45
 
Etwas unlogisch, dass sie den Autoschlüssel nicht einfach auf dem Tisch hat liegen lassen, aber klar, der ganze Fall ist ja hinterher um die Schlüssel aufgebaut, geschenkt. Auch etwas unglaubwürdig, dass die Polizei nicht die Glühbirne vom Tresor selbst austauscht (und damit die Nachricht findet), einfach um den Tresor richtig untersuchen zu können. Sicherlich eine der interessanteren Mörderpersönlichkeiten, auch wenn ihre zynischen Bemerkungen über das Mordopfer schon etwas unverhohlen sind, immerhin sitzt ihr ja auch noch die Erpresserin im Nacken, da könnte man sich auch etwas vorsichtiger verhalten. Am Besten fand ich Columbos ersten Auftritt, als ihn seine Kollegen wieder aus dem Tresor haben rauskommen lassen, weil er in diesem Moment nicht nur das erste mal der Mörderin (und dem Zuschauer) begegnet, sondern damit auch gleichzeitig die unglaubliche Grausamkeit des Mordes ins Gedächtnis ruft, da er sich selbst nochmal der Dunkelheit in der schalldichten Zelle aussetzt. Sicher eine der besseren Folgen.
Gast: Thomas
04.09.2015 13:50:43
 
Eine wunderbare Folge, doch scheint niemandem aufgefallen zu sein, dass sich Columbo, bzw. die Macher der Serie, beim allergrössten der Zunft bedient haben: Die Parallelen zu \"Der Farbenhändler im Ruhestand\" von Conan Doyle sind offensichtlich: In den Tresorraum gelockt, erstickt (allerdings aktiv beschleunigt), Opfer hinterlässt Hinweis im Tresorraum, genialer Detektiv löst Fall...
Allerdings ist es ja keine Schande, Holmes mit Columbo zu vergleichen...
Gast: Lothar
06.05.2015 22:05:43
 
In der Szene, wo der Rechtsanwalt Columbo gegenüber \"vorwirft\" dass er Abigail des Mordes an Edmund verdächtigt, sagt er: \"Edmund fuhr vor 3 Zeugen davon\".
In Wahrheit waren es aber 4 Zeugen. Neben Abigail (noch ist sie Zeugin und nicht Täterin, da noch nicht überführt) selbst, waren es noch Veronica, der Rechtsanwalt und die Haushälterin
Gast: Peter
26.09.2012 19:11:50
 
In der Szene, in der Abigail Mitchell Columbo den angeblichen Fundort der Autoschlüssel zeigt, ist mir etwas aufgefallen: Columbo ist schon am Gehen und man erwartet, dass Columbo - wie immer - noch einmal zurück kommt und \"ich habe da noch ein Frage\" sagt - doch wider Erwarten hält Abigail Mitchell Columbo auf und stellt ihm genau diese Frage...
Giosco
13.06.2012 09:25:12
 
Für mich eine der ergreifendsten Folgen, die seelisch wirklich in die Tiefe gehen. Eine Mörderin mit verständlichem Motiv und einem ausgeklügelten - fast perfekten - Mordplan. Dazu eine ausgesprochen ungewöhnliche Filmmusik, eine Mischung aus Barock und Volksmusik, die der Folge eine zusätzliche düster-heitere Stimung verleiht. Eine der ergreifendsten Szenen für mich zum Schluss, als Columbo sagt \"Ermordet von Abigail Mitchel - die Worte eines Sterbenden\".

Rein kriminaltechnisch war die Folge allerdings nicht so interessant ,weil Columbo sehr viel Glück hatte. Mir gefällt es besser, wenn Columbo aus eigenen Stücken den kleinen Details nachgeht und den Mörder einkreist.
hudsh
07.08.2011 15:25:23
 
Der grausamste Mordfall sämtlicher Columbo-Episoden. Eine der wenigen Folgen, die ich mir nicht gerne ansehe!
Seite 3 von 6
[<<] [<] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [>] [>>]

Besucher-Bewertung:


Um eine Bewertung abgeben zu k�nnen musst du dich als Mitglied einloggen.
Kostenlos Registrieren
     
   
    Impressum | Haftung | Kontakt | Datenschutz
 
    © www.icolumbo.de 2002 - 2019